Erlebtes ist zu erleben. Erlebtes kann nicht berichtet werden. Berichte können nur Anker sein. Anker für unzählige Erinnerungen. Jede/r nimmt diese Anker und baut seine ganz eigene Geschichte.

Was sind Anker, die ich teilen möchte:

1) Kinder können ohne Handys. Es geht. Die verlorene Kunst der analogen Gemeinsamkeit ist den BGZlern noch nicht fremd.
2) Ein Logo auf der Brust oder dem Rücken verbindet. Thure (2005er) rennt zu Pascal (1992er) und nennt ihn Maschine. Pascal traf wilde wilder wilde 3er.
3) Kraski filmt Jamals James Harden Interpretation. Der 3er ging daneben. Trainer und Spieler für die Saison 2018/2019 nehmen Witterung auf.
4) Die Herren können sowohl auf semiprofessionellen als auch Kreisliganiveau mithalten.
5) Henrik Peters ist ein Athlet!
6) Die Supremeboys (Finn&Julian) können Mode und Game verbinden.
7) Ben Criminal ist der nächste Luki Eichner.
8) Leonie Antonia Schellberg hat uns den ersten Sieg ercoacht und ist schon lange bereit für ein eigenes Team!
9) Toni Tone war eine riesige Unterstützung für die Reisegruppe.
10) Orés Lache ist ansteckend.
11) Es sind alle Hosen, Trikots und Shootingshirt erhalten geblieben.
12) Wir haben mehr Bälle als vorher, obwohl wir auch BGZ-Bälle verloren haben.
13) Benny LeBraun James wird den Ball bald dunken.
14) Carlo Costantini hat einen Hakenwurf im Halbfinale zu ersten und einzigen Führung der BGZ geworfen.
15) TC Kanters Tränen sind auch meine Tränen gewesen.
16) Niels Kantermann überlegt bei BGZ Trainer zu werden.
17) Ich werde es vermissen, mit Nils Beastschke im Basketballkontext zu agieren. "Wieso der Fünferwechsel?" Ich liebe Dich, Junge.

Gruppenbild-Göteborg-2018.jpg