Die Spiele stapeln sich. Doppelspielwochenende. Samstag gegen DBV. Sonntag gegen Friedenau. So furchtbar der Samstagsauftritt, so vielversprechend das Auswärtsspiel am Sonntag. Das fehlende Feuer am Samstag wurde durch fassungslose Zuschauer und Tränen der Spieler dramaturgisch in Szene gesetzt. Am Ende verlor man mit 2 Punkten. Nachdem das Fragezeichen in den Köpfen verschwand, lieferten die Jungs auswärts für sich und ihren Coach Josef am Sonntag ihr bisher bestes Spiel ab. Vor allem in der Ball- und Spielerbewegung war eine deutliche Steigerung zu erkennen. Dazu rieben sich die Higherlevel Heroen beim Rebound gegen die im Durschnitt älteren und größeren Friedenauer auf. Angeführt von Jeff König beim Defensivrebound gelang es das Spiel bis in die Schlusssekunden ausgeglichen zu gestalten, indem man durch Transition und Einsatz immer wieder zu leichten Körben kam. Leider hieß es am Ende 84:80 für Friedenau.

Auch wenn die Saison bisher 0 Siege bei 4 Niederlagen in der Tabelle zeigt, bleiben wir zuversichtlich, dass jedes Spiel kostbare Erfahrungen sind und sich irgendwann in einem Sieg zeigen. Am kommenden Sonntag besteht bereits die nächste Chance. Unterstützt die Jungs beim Heimspiel. Wann: Sonntag, 10.11.2019 um 12 Uhr, Wo: Der Hexenkessel namens JFK, Spielpartner: SG Bernau-Berlin-Nord.

Die Jungs freuen sich über jeden Besucher!